ASKESE / EXTASE

 

Im Spannungsfeld der Extreme // WS 2009/2010 // Grundstudium

Das Leise und das Laute, Klassik und Experiment, Repertoire und Innovation, Repräsentation und Kommerz sind Polaritäten in jeder Modekollektion.
Scheinbar dialektisch gegenüberstehend sind sie doch symbiotisch miteinander verknüpft.
Das „laute“  Innovative ist Ausdruck des künstlerischen Freiraumes, Kommunikationsmittel in den Medien. Das „leise“ Kommerzielle ist oft wirtschaftliche Notwendigkeit, aber auch „Imageträger“ der Kollektion auf dem Markt. Das Laute repräsentiert uns, das Leise ebenso.
Den Balanceakt zwischen beiden Extremen zu meistern, einen klaren Kollektionsgedanken zu formulieren und ein Kollektionsthema zu kommunizieren ist Herausforderung eines jeden Designers.

Im Spannungsfeld zwischen zwei Themen und zwei sehr unterschiedlichen Materialien wurden zwei Outfits erarbeitet.

Lehrende: Prof. Valeska Schmidt-Thomsen // GP Sebastian Fischenich // KM Franziska Schreiber // Silvia Schüller // Dorothée Warning // Tamotsu Kondo 

// fotos: Özgür Albayrak