Spektakel

Spektakel // WS 2009/10 // Hauptstudium

Kooperationen zwischen Modedesignern und Künstlern sind aus den aktuellen Kollektionen nicht mehr wegzudenken. Ausgangspunkt für dieses Projekt war die Ausstel­lung ›Let’s Entertain‹ des Walker Art Center von Minneapolis im Jahr 2000.Es sollten von den dort gezeigten Künstlern wie z.B. Maurizio Cattelan, Paul McCarthy oder Damien Hirst die Prinzipien, Strategien und Methoden ihrer Arbeiten untersucht, analysiert und für den eige­nen Entwurf genutzt werden. Das zentrale Thema war dabei der steigende Einfluss der Unterhal­tungsindustrie, des Vergnügens und Spektakels auf die zeitgenössische Kunst sowie auf unsere eigene künstlerische Arbeit.Ausgehend von einem Künstler der Ausstellung nahmen die Studierenden mit ihren Kollektionen eine kritische Haltung ein, die sie zwischen die Extreme von elitärer Einzigartigkeit und konsum­ geprägter Massenästhetik positioniert. Die Herausforderung des Projektes bestand in der Ausarbeitung von vier Silhouetten, in denen durch Form­ und Oberflächenbearbeitung gestalterische Grenzerfahrungen erforscht wurden. Da die Auseinandersetzung mit dem Medium ›Show‹ Ausgangsgedanke des Entwurfs war, wird die Präsentation während der ›schau 10‹ zu einem individuellen Spektakel. Do we like to entertain you?

Lehrende: Prof. Stephan Schneider // KM Dipl.-Des. Jana Patz // Tamotsu Kondo // Dorothée Warning // Stefan Hipp  //Dr. Ingeborg Harms // Viron Verth

// fotos: Stephan Heinrichs