Produktdesign BA

Über den Studiengang Design

An der Universität der Künste haben die Studierenden im Studiengang Design die Möglichkeit, zwischen den Studienrichtungen Mode- und Produktdesign zu wählen.
Der Studiengang Design bietet ein primär projektorientiertes Studium an, in dem die eigenständige Bearbeitung komplexer Designaufgaben erlernt wird. Nicht eine vordefinierte oder standardisierte Entwurfssprache wird angeeignet, sondern der gesamte Designprozess – von der Ideenfindung über die Recherche, Konzeption und Entwicklung bis hin zur Präsentation – wird vermittelt. Die Vielfalt an Lehr- und Werkstattangeboten im
Studiengang sowie die Möglichkeit fachübergreifender Kooperationen in und außerhalb der UdK befähigen zum experimentellen Arbeiten auf einer hochwertigen gestalterischen, technologischen sowie künstlerischen und wissenschaftlichen Basis.
Es wird ein 4-jähriges Bachelor- und ein 1-jähriges Masterstudium angeboten. Die Zulassung zum Studium setzt jeweils das erfolgreiche Bestehen der künstlerischen Eignungsprüfung voraus. Die Aufnahme erfolgt einmal jährlich zum Wintersemester.

Über die Studienrichtung Produktdesign

Der Begriff des Designs erstreckt sich heute auf nahezu alle gesellschaftlichen Bereiche. Nicht nur Dinge, auch Prozesse, Beziehungen, Wahrnehmungen und Empfindungen werden gestaltet. Das Design arbeitet daher immer auch an den Grundlagen einer gemeinsamen sinnlichen Welt. Indem den Gegenständen des alltäglichen Lebens Form gegeben wird, werden Lebensweisen, Gewohnheiten und Praktiken formiert. Im Design findet nicht nur eine Auseinandersetzung mit ästhetischen Ansprüchen, technischen Neuerungen und ökologischen Erfordernissen statt, sondern es wird darüber hinaus das Zusammenleben der Menschen geprägt. Eben diese Qualität, in sämtliche Gestaltungsaufgaben einer Gesellschaft – mit ihren Konflikten und Potentialitäten – involviert zu sein, lässt das Design zu einer
eminent politischen Praxis werden. Im Produktdesign liegt der Schwerpunkt des Studiums auf der Herausbildung von Autorschaft, die zu einer reflektierten und kritischen gestalterischen Praxis befähigt. Im Studium werden Entwurfsprojekte realisiert, die Studierenden die relevanten Entwurfsmethoden vermitteln. Sie lernen, ihre gestalterischen Anliegen zu formulieren, die jeweils relevanten Sachverhalte zu erforschen und die gesellschaftlichen Kontexte ihres Tuns zu bedenken. Die Studierenden festigen ihre eigene designerische Haltung in Kenntnis maßgeblicher Methoden und Technologien sowie künstlerisch-gestalterischer und kulturwissenschaftlicher Positionen.

 
Kontakt: 
Viola Feig
 // 030-31852015 //
 fk2sekr4@intra.udk-berlin.de