EST | Caspar Frowein

 

EST

Stärkebasierte Kunststoff-Alternativen sind nichts Neues, haben einen grundsätzlichen Nachteil gegenüber herkömmlichem Kunststoff: Ihre Empfindlichkeit gegenüber Wasser, insbesondere kochendem.

Brühen sind grundsätzlich auf Stärkebasis. Ähnlich wie eine Frucht ihr Inneres durch sich selbst schützt, besteht diese Verpackung aus Stärke. Sie löst sich durch den Zubereitungsprozess in heißem Wasser auf, verhält sich sonst jedoch wie ein üblicher Thermoplast. Die Lebensmittel-Kennzeichnung wurden gelasert, ähnlich neuster Deklarierungsoptionen von Bio-Gemüse in Supermärkten. 

Die Verpackung besteht aus zwei Schichten. Die Äußere, einfache Stärkeschicht und die innere, auf Basis einer Brühe. Sie kann gewaschen, in heißem Wasser gekocht und schließlich als Ganzes gegessen werden.

Starch-based plastic alternatives are nothing new and have a fundamental disadvantage compared to conventional plastics: their sensitivity to water, especially boiling water.

Broths are basically starch-based. Just as a fruit protects its inner self, this packaging is made of starch. It dissolves in hot water during the preparation process, but otherwise behaves like a standard thermoplastic. The food labelling was lasered, similar to the latest declaration options for organic vegetables in supermarkets.

The packaging consists of two layers. The outer, simple starch layer and the inner, based on a broth. It can be washed, boiled in hot water and finally eaten as a whole.