IM RAHMEN LEHNEN | JULNIKA EBHARDT

 

Im Rahmen lehnen 

im Rahmen lehnen [ von Julinka Ebhardt ] wie die Frau im Fenster (s.Abb.) bietet einen stabilen Stand, bei dem die Beine entlas- tet werden und sich das Gewicht auf den Oberkörper verlagert. 1) Der Rahmen dient als Medium, welches dem Eingerahm- ten auf der einen und dessen Betrachter auf der anderen Sei- te vielfältige Perspektivwechsel bietet. a) Die im Rahmen ste- hende Person umgibt ein eigener, klar definierter Raum, der schützend, fokussierend oder klärend wirkt. b) Für den von außen Betrachtenden teilt und gliedert der Rahmen den Raum und lenkt den Blick des Betrachters auf den Umrahmten. 2) Die Wirkung des Umrahmten ist entscheidend durch die Form des Rahmens gezeichnet, so kann die Person abhängig vom Rahmen z. B. zurückgezogen, stolz oder kommunikativ wirken. 3) Die erste Kollektion enthält 5 Modelle a) 180° b) Panorama c) Im Bild d) Standard e) Aufsicht