MA – PRODUCT DESIGN CALL & PROGRAM

OPEN CALL 2022/2023

(open call 2023/24 will be online 1 Feb 2023)

EN

We are looking for strong candidates for our MA-Product Design, who aim for:
RELEVANT DESIGN

The world of design is changing and with it the position of the designer. In this changing reality UdK’s Institute for Process and Product Design will develop its Master Program ‚Innovative Futures‘ in the upcoming years.

* A program that is open to applicants who want to relate to this changing reality with social relevance, and who want to explore the boundaries of both artistic and applied design, underpinned by research in both practice and theory.

* A program that wants to raise innovative designers who explore current and future challenges in their field and are able to take a lead in this with a personal attitude and a pioneering role in upcoming tranformation processes:
critical and responsible towards the world of design and… towards the effects of design on the world.

The main themes of the program are:
Design & Experiment
Design & Research
Design & Social Impact

This can be reflected on many levels:

by exploring new materials, tools, and production methods, sustainable concepts, or artistic expressions
by digital experiments, investigating geopolitical relations, or researching on a theoretical level
by designing innovative applications and product typologies with an eye for environmental and societal impact
by interventions in real, social contexts through to speculative-experimental approaches that stimulate the development of future living environments

Are there artistic and socially relevant design themes,
that you would like to explore with us,
and are you interested,
to develop your approach within design?

Send us your application!

->  more info on online application design

8. March 18:00 -19:00 (CET): online info meeting
for all questions on the MA programs
and the application process
PLEASE CLICK LINK HERE

 

DE

Wir suchen hervorragende Kandidaten für unser MA-Produkt Design, die Folgendes anstreben:
RELEVANTES DESIGN

Die Welt des Designs verändert sich stark, genauso die Rolle von Designer*innen. In dieser sich wandelnden Realität entwickelt das Institut für Prozess- und Produktdesign in den kommenden Jahren das Masterprogramm ‚Innovative Futures‘.

* Ein Programm, das offen ist für Bewerber*innen, die durch gesellschaftliche Relevanz auf diese sich verändernde Realität reagieren wollen. Und die Grenzen von sowohl künstlerischem als auch angewandtem Design ausloten möchten, wie auch ihre Arbeit durch Forschung in Praxis und Theorie untermauern.

* Ein Programm, das innovative Designer*innen ausbilden will, welche sich aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in ihrem Gebiet stellen und durch gestalterische Kompetenz und persönliche Einstellung eine Vorreiterrolle einnehmen können in zukünftigen Transformationsprozessen: kritisch und verantwortungsbewusst gegenüber der Welt des Designs und …gegenüber den Auswirkungen des Designs auf die Welt.

Die Hauptthemen des Programms sind:
Design & Experiment
Design & Forschung
Design & Social Impact

Dies kann sich auf vielen Ebenen widerspiegeln:

durch Erforschung neuer Materialien, Werkzeugen, Produktionsmethoden, nachhaltigen Konzepten oder künstlerischen Ausdrucksformen
durch digitale Experimente, Untersuchung geopolitischer Beziehungen, oder der Forschung auf theoretischer Ebene
durch den Entwurf innovativer Anwendungen und Produkttypologien in Anbetracht von ökologischen und sozialen Entwicklungen
durch Interventionen in realen, sozialen Kontexten bis hin zu spekulativ-experimentellen Ansätzen, die zur Entwicklung zukünftiger Lebenswelten anregen

Gibt es künstlerisch und social relevante Designthemen,
welche Du mit uns erkunden möchtest,

und bist Du daran interessiert,
diesen Ansatz innerhalb des Felds Designs zu entwickeln?

DANN schick uns Deine Bewerbung!

-> info zur Online-Bewerbung Design

8. März: 18:00-19:00 Uhr (MEZ): Online Infotreffen
alle Fragen zum MA-Programm
und dem Bewerbungsverfahren werden geklärt
LINK BITTE HIER KLICKEN


PROGRAM 2022/2023

THE MA IN PRODUKT DESIGN IS SET UP THIS WAY:

• You apply with a proposal based on your own interests and get our support in developing it.
• There are some focus points though were our strengths are and where UdK’s Institute for Product & Process Design will develop stronger in the future:
– Design & Experiment (autonomous, free, and experimental design on artistic basis)
– Design & Research (for the development of theory-based projects and as an incentive for a possible future PhD or research work)
– Design & Social Impact (applied design for labels, industry, communities with an eye for climate change, geo-politics and societal impact)
• MA students will develop their project proposals with supervisors, but also work on other design projects.
• The MA program is extended with collaborations with companies, residencies and challenges outside the UdK.

COURSE OF THE COURSE

• In the first semester you will be introduced to our workshops and labs and ‚levelling courses‘ are followed if needed. Gradually you pre-sort on the focal point of your MA, by choosing seminars and working on a design project that can be either A: an external MA cooperation project, or evt. B: a BA-project set at the Institute of Process- and Produktdesign, or C: a free project that you choose yourself.

• For group-meetings (colloquia) day excursions and extra courses are offered e.g. on design in praxis, critical writing, design & sustainability, design & responsibility, design research, or on topics that you suggest as a group. In the first semester also the research and preparation for your final MA project takes place.

• Between the two semesters you will write your Master thesis: a theoretical paper that reflects your interests, standpoint and focus as a designer.

• In the second and last semester, your final Master Project is developed with a self-selected focus in the field of Design & Experiment, Design & Research, or Design & Social Impact. All graduation projects are presented in a group exhibition.

• To apply for our MA course you need 240 ECTS. If you come from a 3 or 3,5 year BA course ( 180 ECTS or 210 ECTS), you will first join courses that are set for the highest semesters in our BA-program. There might also be other reasons why we can advise you to attend courses in the BA program first. After this ‘Anpassungsstudium’ (adaptation studies) you enter the first MA semester in October.

INDIVIDUAL GROWTH AT THE CENTRE OF THE STUDY

• Your own creative development and exploration are central to the Product Design Master program. You will be trained and encouraged to create strong concepts and visions yourself. The attitude and the position you want to take in as a designer in society will be challenged and critically questioned. Starting each semester from a design project, your concept, process and content development is strengthened, implemented and tested.

• Your use of methods, planning and tools will be sharpened. Through critical discourse in the Master’s program, theoretical and practical aspects of the discipline can be linked and incorporated into your projects in a targeted manner.

• You are offered a selection of courses in design practice, -theory -research, -attitude, -technology, coding and art-related design. Related to your project focus, mentors are selected to provide the best possible supervision, learning environment and professional skills.

• Your individual work will benefit from the exchange with other students and themes and can improve through individual projects, designchallenges, -residencies or -cooperations. The projects can be enriched through group meetings, involvement in the UdK’s DesignResearchLab, connections to other institutes such as ECDF and CCC, as well as design conversations with (inter)national guests.


STAFF PRODUKT DESIGN 2022/2023

Prof. Ineke Hans – Design & Social Context (program lead)
KM Maciej Chmara (assistant)
Prof. Burkhard Schmitz – Design & Interactive systems
Prof. Axel Kufus – Design & Development
Prof. Dr. Gesche Joost – Design & Research
Prof. Dr. Kathrin Busch – Design & Theory
Prof. Holger Neumann – Design & Technology
Prof. Jozef Legrand – Design & Art


A taste of our MA program
Based on 2021/22:

our Visiting Lecturers 2021/22
Dr. Sascha Peters – Design & Sustainability
Louise Schouwenberg – Design & Attitude
Lukas FeirreisTransdisciplinary UdK MA-classes

Design Cooperation project 2021/22
BASF – one material, one product

Excursion 2021/22
Meet & Greets at Dutch Design Week Eindhoven

Visits 2021/22
visit to Studio Lukas Wegwerth

Visiting Talks 2021/22
a.o our KAIROS program

LINK TO OUR WORKSHOPS & LABS

CONTACT

Straße des 17. Juni 118
10623 Berlin, Germany
instagram: #udk_productdesign

 

DAS MA-PRODUKT DESIGN IST WIE FOLGT AUFGESTELLT:

• Man bewirbt sich mit einem Vorschlag, der auf seinen eigenen Interessen basiert, und erhält von uns Unterstützung bei der Entwicklung.
• Es gibt einige Punkte, an denen unsere Stärken liegen und an denen sich das UdK-Institut für Produkt- und Prozessdesign in Zukunft stärker entwickeln wird:
– Design & Experiment (autonomes, freies und experimentelles Design auf künstlerischer Basis)
– Design & Forschung (zur Ausarbeitung von Theorie basierten Projekten und als Anreiz für eine eventuelle zukünftige Promotion oder Forschungsarbeit)
Design & Social Impact (angewandtes Design für Labels, Industrie, Gemeinschaften mit Blick auf den Klimawandel, Geopolitik und gesellschaftliche Auswirkungen)
• MA-Studenten entwickeln ihren Projektvorschlag mit den Betreuer*innen weiter, und arbeiten aber auch an anderen Designprojekten.
• Das MA-Programm ist durch Kooperationen mit Unternehmen, Residencies und Challenges außerhalb der UdK erweitert.

ABLAUF DES PROGRAMMS

• Das erste Semester beginnt mit Einführungen den Werkstätten und Labore, bei Bedarf werden ‚levelling courses‘ angeboten. Deines MA sollte sich dann auch beeinflusst von den gewählten Seminaren abzeichnen und die Arbeit an einem konkreten Designprojekt beginnt, entweder A: ein externes MA-Kooperationsprojekt, oder ggf. B: ein BA-Projekt am Institut für Prozess- und Produktdesign, oder C: ein freies selbst gewähltes Projekt.

• Für Gruppentreffen (Kolloquien) werden Tagesexkursionen und zusätzliche Kurse angeboten, z.B. zu Design in der Praxis, kritischem Schreiben, Design & Nachhaltigkeit, Designethik & -verantwortung, Designforschung oder zu Themen, die von der Gruppe vorgeschlagen werden. Im ersten Semester findet auch die Recherche und Vorbereitung des finalen MA-Projekts statt.

• Zwischen den beiden Semestern wird die Masterthesis geschrieben: eine theoretische Arbeit, die eigene Interessen, den Standpunkt und den Fokus im Entwurf widerspiegelt.

• Im zweiten und letzten Semester wird das finale Masterprojekt ausgearbeitet auf Basis eines selbst gewählten Schwerpunkts im Bereich Design & Experiment, Design-Forschung, oder Design & Social Impact, ausgearbeitet. Alle  Abschlussprojekte werden in einer Gruppenausstellung präsentiert.

• Zum Bewerbung für unseren MA-Studiengang werden 240 ECTS benötigt. Bei 3- oder 3,5-jährigen BA-Abschlüssen (180 ECTS, oder 210 ECTS Punkte), ist ein Anpassungsstudium mit der Teilnahme an Kursen aus dem letzten Semester des UDK BA-Programm verpflichtend um 240 ECTS Punkte zu erreichen. Lehrende des Produktdesigns behalten sich auch vor eine Empfehlung aus anderen Gründen auszusprechen, vor dem MA noch Kurse des BA-Programms zu absolvieren. Nach diesem ‚Anpassungsstudium‘ beginnt dann das erste MA-Semester im Oktober.

INDIVIDUELLE ENTWICKLUNG IM ZENTRUM DER STUDIUMS

• Die eigene kreative Entwicklung und Forschung steht an zentraler Stelle im Produktdesign Master-Programm. Das Ziel ist es eigenständig starke Konzepte und Visionen zu entwickeln. An der der Positionierung, welche Du in der Gesellschaft als Designer einnehmen möchtest wird gearbeitet und diese wird auch kritisch hinterfragt. Mit einem Designprojekt pro Semester, wird die Fähigkeit der Konzept-, Prozess- und Inhaltsentwicklung gestärkt, implementiert und getestet.

• Der Umgang mit Methoden, Planung und Werkzeugen wird vertieft. Durch den kritischen Diskurs im Masterprogramm werden theoretische und praktische Aspekte der Disziplin vermittelt und miteinander verknüpft und diese dann gezielt in die Projekte einfließen zu lassen.

• Eine Auswahl an Kursen in Designpraxis, -theorie, -forschung, -positionierung, -technologie, und kunstbezogenem Design, werden angeboten. In Bezug auf den Projektfokus werden erfahrene Mentoren ausgewählt, die eine professionelle Betreuung und Lernumgebung bieten.

• Die individuelle Arbeit profitiert vom Austausch mit anderen Studierenden und deren Themen und kann durch Designchallenges -residencies oder -kooperationen ergänzt werden. Die Projekte können durch Gruppentreffen oder die Einbindung des UdK DesignResearchLab, durch Verbindungen zu anderen Instituten wie ECDF und CCC, wie auch durch Designgespräche mit (inter)nationalen Gästen bereichert werden.


LEHRENDE PRODUKT DESIGN 2022/2023

Prof. Ineke Hans – Design & Social Context (Programmleitung)
KM Maciej Chmara (Assistenz)
Prof. Burkhard Schmitz – Design & Interactive Systeme
Prof. Axel Kufus – Design & Entwickeln
Prof. Dr. Gesche Joost – Design & Forschung
Prof. Dr. Kathrin Busch – Design & Theorie
Prof. Holger Neumann – Design & Technologie
Prof. Jozef Legrand – Design & Kunst


Ein Vorgeschmack auf unser
MA-Programm Basierend auf 2021/22:

Dozenten 2021/22
Dr. Sascha Peters – Design & Nachhaltigkeit
Louise Schouwenberg – Design & Haltung
Lukas FeirreisTransdisziplinäre Lehre in UdK-MA-programmen

Entwurf Kooperations projekt 2021/22
BASF – one material, one product

Excursion 2021/22
Meet & Greets auf der Dutch Design Week Eindhoven

Besuche 2021/22
Besuch im Atelier Lukas Wegwerth

Vortragende 2021/22
u.a. unser KAIROS-Programm

LINK ZU UNSERE WERKSTATTEN & LABORE

KONTAKT

Straße des 17. Juni 118
10623 Berlin, Deutschland
instagram: #udk_productdesign