CRATE CREATOR

PFLICHTSEMINAR Technologie

Basierend auf Referaten und Workshops wurden in Crate Creator die relevanten Prinzipien und Parameter von verschiedenen Metallverarbeitungsverfahren vermittelt. Anschließend sollte das Wissen in dem individuellen Entwurf einer stapelbaren Box aus 1m³ gefaltetem Stahlblech angewandt werden.

Die Abwicklungen der Blechteile wurden gelasert, konnten jedoch aufgrund der Tatsache, dass die Werkstätten für regulär Studierende geschlossen waren, noch nicht gebogen und zusammengesetzt werden.


Auswahl der ergebnisse

Infecting – John Lörinci und Inhwan Oh

Starfighter 39 – Anna-Maria Argmann und Katharina Matejcek

Die GrillBoxx – Emma Mende und Felix Zahner

.tin04 – Esther Betz


The Puzzle Box – Jairo Cuicapuza und Lukas Dilger 


Grill Box – Dennis Loebach


Lightcase – Gloriana Valverde und Marek Asamoah

Watchtower – Roya Haupt und Michael Dziewior


PROZESS


ERSTE IDEEN


Transforma von Emily Dietrich und Katharina Sauter

KONSTRUKTION  / 3. SEMESTER BA PFLICHTVERANSTALTUNG – Materialien, Halbzeuge, Fertigung III

Bleche sind eines der wichtigsten und wesentlichsten Metall-Halbzeuge, insbesondere Stahlblech ist von grundlegender Bedeutung in der Industrie und wird nicht nur für Gehäuse, sondern auch für Lasten tragende Konstruktionselemente, Maschinenteile und Produkte gerne eingesetzt.

Entwerft in Gruppen á zwei Personen eure ganz individuelle Box aus 1mm starkem, gefalteten Stahlblech. Sie hat eine Grundfläche von 400 x 300 mm und einer Höhe von 300 mm. Sie besitzt an den schmalen Seiten eine Griffmöglichkeit und stapelt formschlüssig mit den Kisten Eurer Kommiliton*innen. Das formschließende Element ist vorgebeben. Über Funktion, Inhalt, Nutzung und Aussehen bestimmt ihr.

Die Konstruktion soll aus ausgelaserten und gekanteten Blechelementen bestehen. Alle abgewickelten Elemente müssen auf eine Fläche von 950 x 950 mm passen, wobei ein Mindestabstand von 10 mm zwischen den einzelnen Teilen bestehen muss. Die Verbindung der Blechteile soll aus dem Material ohne zusätzliche Verbindungselemente erfolgen (z.B. durch Laschungen). Für „Notfälle“ stehen jeder Gruppe vier POP®-Nieten zur Verfügung. Kantungen werden durch gelaserte Perforationen vereinfacht. Die Fertigung der Blechabwicklung erfolgt durch unseren Projektpartner System 180 GmbH.

Besonderen Wert wird auf einen effizienten Materialeinsatz sowie eine dem Prozess und dem Material angemessene Formensprache gelegt. Gemeint ist eine konstruktive Eleganz, die das Zusammenspiel zwischen Konstruktion, Statik und gestalterischer Qualität verkörpert.

Anforderung: regelmäßige Teilnahme Seminar + CAD-Seminar, Referat, Entwurf, 3D-Datensatz und Prototyp, Dokumentation, Poster und Präsentationsvideo.

Eckdaten: 05.11.20: Kick-off (Vortragsvergabe, Semesterablauf, Organisatorisches)
03.12.20: Präsenzkorrektur
17.12.20: Entwurfsendpräsentation (1:1 Modell aus Pappe, CAD-Datensatz und Abwicklung)
21.01.21: Abgabe Laserdaten für System 180
18.02.21: Abschlusspräsentation (digit.) plus Prototyp
25.02.21: Nachbesprechung und Fototermin
03.03.21: Abgabe Dokumentation, Plakat und Video (Format PDF)

Prof. Holger Neumann, WM Steffen Herm
Online-Seminar und Präsenz / Do 14:00-18:00h
Start: 05.11.2020 um 14:00 in Raum 401 (Aula)

CAD-Workshop Mi 10 – 13   Start Mi. 04.11.20