HAUPTSEMINAR TECHNOLOGIE

Motion Theory – Bewegungslehre, Kooperation mit IGUS GmbH, Köln
Hauptseminar ab 5. Semester – Wahlpflicht Produktdesign und Anpassungsstudium MA

Kontext: Tribologie ist die Bezeichnung der Wissenschaft, die sich mit Reibung-Phänomenen und damit einhergehend Verschleiß und Schmierung befasst. Im Design treffen wir auf Tribologie, wenn es um bewegliche Bauteile und Objekte geht: Beispielsweise in Gleitlagern und Linearführungen in Möbelbeschlägen (Auszüge).

Kooperation: Die Firma igus® GmbH beschäftigt sich damit, tribologische Funktionen zu vereinfachen. Viele Lager und Führungen bestehen aus einer Vielzahl von Teilen, oftmals aus verschiedenen Werkstoffen. Nicht selten muss ein Schmiermittel verwendet werden, dass zudem regelmäßig gewartet werden muss. igus® fasst die vielen Bauteile zu einem Kunststoffteil zusammen, das sämtliche Funktionen übernimmt. Das Kern-Know-how von igus® liegt in der Entwicklung tribologisch optimierter Kunststoffe. 

Aufgabe: Die Semesteraufgabe besteht darin, ein Möbel zu konstruieren, das Bauelemente von igus® verwendet, um neue konfigurierbare Objekte zu entwickeln. Die Ableitung von Bewegungen aus Gebieten wie Mechanik, kinetische Objekte und Getriebetechnik kann dabei als Strategie dienen. Beispiele für Bewegung könnten sein: Schieben, Drehen, Kippen und Schwenken. 

Voraussetzungen: Regelmäßige Teilnahme am Seminar, Vortrag, Präsentationen

Abgabe: Prototyp, Dokumentation, Poster, Kurz-Video

Prof. Holger Neumann, MA Julian Ribler
Do. 10:00 – 13.00 Uhr, präsenz Raum R407

Anmeldung unter: https://forms.gle/8Am7mLCoX3cnCJGh6

Kick-Off: Dienstag 19.10.2021  13 Uhr online!  https://udk-berlin.webex.com/meet/neumann