BE PART OF THE FUTURE

Prof. Jozef Legrand

EIN PERSÖNLICHES PROJEKT
Beim ersten Treffen muss das Projekt mit einem Text (A4) und einem kurzen Vortrag (max. 5“) vorgestellt werden.
Die Auseinandersetzung mit künstlerischen Positionen, Strategien und Arbeitsweisen muss Teil des Projektes sein.

ALLGEMEINE PUNKTE DIE IN DEM SEMESTER BEI DER PROJEKTBEARBEITUNG MIT IM FOKUS STEHEN:

Wie sortiere ich mich selbst und meine Arbeit? Wie kann ich dafür sorgen, dass eine Projektbesprechung wirklich produktiv ist? Wie mache ich eine Präsentation so, dass ich oder mein Projekt so wahrgenommen werden, wie ich es möchte? Wer ist mein Zielpublikum und was will ich erreichen?

Systemlogik, Systemkonsequenz, Systemeigenschaften, die eigene Positionierung innerhalb oder außerhalb von einem System. Kriterien der Methodenentwicklung, Selbstpositionierung. Kunstrelevante Handlungs- und Reflexionsmodelle bieten eine interessante Auseinandersetzungsebene für Design, die wir im Dialog mit individuellen Projekten erkunden werden.

Eignet sich auch als Vorbereitung vom BA-Abschlussprojekt und für MA-Studierende im Anpassungsstudium (sowohl Produkt- als auch Modedesign)!

5.+ Semester
R002/003 / Donnerstags 14-17Uhr
Start 20.Oktober / R003 / 14Uhr

Bildquelle: © Prof. Jozef Legrand