Studienberatung, Prüfungsangelegenheiten, Formulare

PRüfungsAUSSCHUSS BA/MA
Fakultät Gestaltung – Design (Mode/Produkt)
  • Beratung und Ansprechpartner in allen Prüfungsangelegenheiten
  • Festsetzung Prüfungstermine
  • Infoveranstaltungen Abschlussarbeiten
  • Antrag auf Teilzeitstudium (muss mit entsprechender Begründung dem Prüfungsausschuss vorgelegt und von Diesem geprüft werden, um vom IPA bearbeitet werden zu können)

IMMATRIKULATIONS- UND PRÜFUNGSAMT (IPA) Fakultät Gestaltung – Design (Mode/Produkt)
  • Beratung in speziellen Angelegenheiten
  • Bewerbungsverfahren und Zulassung
  • Immatrikulation, Rückmeldung und Beurlaubung
  • Prüfungsangelegenheiten
  • Bescheiderstellungen
  • Zeugnis- und Urkundenerstellung
  • Exmatrikulationen
  • Gast- und Nebenhörerschaft (Infos)
  • Verbuchung von Studienleistungen die vor mehr als drei Semestern erbracht wurden

STUDIUM BAchelor und master

BA Leistungsübersicht
Jedes Semester müssen 30 Leistungspunkte erbracht werden
s. Studienordnung BA, die Verteilung für Mode- und Produktdesign finden Sie in folgenden Dokumenten;
→ zur Übersicht

Modulbeauftragte
Für die Verbuchung von Prüfungsleistungen und die Anerkennung von Studienleistungen sind folgende Modulbeauftragte zuständig:
→ Liste der Modulbeauftragten

Festlegung der Fachrichtung Design ab dem 2. Fachsemester (Mode/Produkt)
→ Merkblatt und Antrag

Studien- und Prüfungsordnung Design
→ Studienordnung für den BA- und MA – Design

BA Studienplan
→ zur Übersicht

MA Studienplan
→ zur Übersicht

ONLINE ACCESS service (O.A.Se)

HIS Anmeldung


Studienabschließende Prüfung BACHELOR & Master

PRÜFUNGSTERMINE
INFOS UND FORMULARE

BACHELOR ANMELDUNG
Die BA langzeitterminliste_15.07.2019 als PDF-Download

MASTER ANMELDUNG
Die langzeitterminliste_MA2019:20 als PDF-Download

 

BA | INFORMATIONEN ZUR ANMELDUNG UND PRÜFUNG
→ Grafik – vom Exposè zum Abschluss

MA | INFORMATIONEN ZUR ANMELDUNG UND PRÜFUNG
→ Grafik – vom Exposè zum Abschluss

BA | Zulassungsantrag zur Bachelorabschlussarbeit
→ zum Antrag als PDF download

MA | Zulassungsantrag zum Masterabschlussmodul
→ zum Antrag als PDF download

Bei Krankheitsfall während der
Studienabschließenden Prüfung BA und MA

 

Wenn ein Studierender oder eine Studierende aus gesundheitlichen Gründen nicht zu einer Prüfung erscheint, sie abbricht oder nach Beendigung von dieser zurücktritt, hat er oder sie gemäß der Prüfungsordnung die Erkrankung glaubhaft zu machen. Dies gilt auch, wenn er oder sie während einer laufenden Prüfung (z.B, Masterarbeit) aus gesundheitlichen Gründen eine Verlängerung der Abgabefrist beantragt. Zu diesem Zweck sollte der oder die Studierende neben seiner Erklärung zur Prüfungsunfähigkeit ein ärztliches Attest einreichen, welches dem zuständigen Prüfungsausschuss erlaubt, aufgrund der ärztlichen Angaben als medizinischer Sachverständiger die Rechtsfrage zu beantworten, ob Prüfungsunfähigkeit vorliegt. Die Beantwortung der Rechtsfrage, ob die nachgewiesene gesundheitliche Beeinträchtigung den Abbruch der Prüfung, den Rücktritt von der Prüfung oder eine Verlängerung der Abgabefrist rechtfertigen kann, ist grundsätzlichen nicht Aufgabe des Arztes; dies ist vielmehr in eigener Verantwortung durch den zuständigen Prüfungsausschuss zu entscheiden.

Die Studierenden sind aufgrund ihrer Mitwirkungspflicht grundsätzlich dazu verpflichtet, zur Feststellung der Prüfungsunfähigkeit ihre Beschwerden offenzulegen und hierzu erforderlichenfalls den behandelnden Arzt von seiner ärztlichen Schweigepflicht zu entbinden. Dies bedeutet nicht, dass die Diagnose als solche bekanntgegeben werden muss, sondern nur die durch die Erkrankung hervorgerufenen körperlichen bzw. psychischen Auswirkungen.

Hinweis: Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (die sogenannten „Gelben Scheine“) werden nicht anerkannt.
Es wird daher empfohlen, das Formular für die Bescheinigung der Prüfungsunfähigkeit – Ärztliches Attest – zu verwenden. Das Attest kann auch formlos erstellt werden, soweit es dem Inhalt dieses Formulars entspricht.

→ Erklärung des oder der Studierenden als PDF download
→ Formular für die Bescheinigung der Prüfungsunfähigkeit


Roomservice

 

Während der Bearbeitung der BA- und MA-Abschlussarbeit können sich Absolventen auf einen Arbeitsplatz in der Strasse des 17. Juni bewerben.
Da jedoch für Mode- und Produkt-Studierende nur ein begrenztes Kontigent vorliegt, müssen sich Interessenten vor Start ihrer Abschlussarbeit für einen Arbeitsraum (sinnvoll gleich mit Partnern) bewerben. Über die Verteilung entscheidet die Raumkommission und vergibt auch die notwendigen Schlüsselkarten.