TRANSFORMERS | SOSE 2020

Entwurfs-Projekt
ab dem 4. Semester BA und
Anpassungsstudierende MA

Projektbetreuung:
Prof. Axel Kufus
M.A. Annika Unger
M.A. Anja Lapatsch
Prof. Dr. Sophia Prinz
Benno Brucksch (LB)


TeilnehmerInnen:
Caspar Frowein
Julius Führer
Ben Bela Hautmann
Paulina Heinz
Elisa Hösch
Yuhang Ke
Lilli Kern


Struktur:
Gruppenkonsultationen
Montags | 10:00 – 13:00
→ Videokonferenz

Präsentationen
Dienstags | 10:00 – 13:00
→ Videokonferenz

Transformers – Das Seminar
Prof. Dr. Sophia Prinz
Dienstags  | 16:00 – 18:00
→ Web-Seminar

Blender und 3D Scan
LB Benno Brucksch
Montags |  14:00 – 16:00
→ Online-Workshop

+ individuelle Termine
Montag und Dienstag
→ Online-Konsultationen

Alles ist im Fluss.
Wenn man lange genug sucht, betrachtet oder geschehen lässt, kann man erkennen, wie sich alles verändert.
Tierarten, Pflanzen, Bakterien, Gebirge, Kontinente, Sternsysteme – nichts behält für immer seine Form. Lebendes und nicht Lebendes reagieren aufeinander in endlosen, komplexen Wechselwirkungen.

Was bedeutet das für die Gestaltung von Dingen – und von den Prozessen, aus denen sie entstehen?
Wie kann Gestaltung Einfluss nehmen auf die Wechselwirkungen – und selbst davon beeinflusst werden?
Alles ist im Fluss.

In diesem Projekt wollen wir gestalterische Strategien an den Schnittstellen und Verknüpfungspunkten der immer stärker miteinander verflochtenen Welten des Physischen und des Digitalen erkunden, erproben
und positionieren.

Im Mittelpunkt der Auseinandersetzungen steht die Transformation* – als Veränderung durch Umformung und als Umformung durch Veränderung – im Spannungsfeld zwischen dem Analogen und dem Digitalen.
*Lat. transformare, umformen, einer Form eine andere Gestalt geben, aus einer Form eine andere Form gewinnen

Gemeinsam mit Prof. Dr. Sophia Prinz (Designtheorie) erkunden und verfolgen wir Materialität & Form,
Bedeutungen & Praktiken, Fiktion & Spekulation der Artefakte und deren mögliche Transformationen.

Dazu gilt es die Dinge in ihrer Semantik und Phänomenologie, ihrer Wirkungsweise und damit verknüpften
Handlungen zu untersuchen, zu kreuzen, zu verdrehen, neu zu verknüpfen und die Dinge als sich ständig Wandelnde zu begreifen – und ihnen damit Möglichkeiten zu zu öffnen.

In dem wir die verschiedenen Dimensionen der Transformationen der Dingwelt vertiefend untersuchen, um deren Potenziale und Wirksamkeiten als gestalterisches Ausdrucksmittel näher zu erschließen, stehen neben dem Einsatz der 3D Modelling Software Blender und Photogrammetrie-Verfahren insbesondere die Vermittlung und Aneignung erzählerisch- fiktionaler und poetisch-gestalterischer Ausdrucksfähigkeiten im Vordergrund.
Ziel des Projektes ist es, transformative Gestaltungsstrategien im Entwurfsprozess praktisch und experimentell zu erproben. Dies individuell als auch in digital-basierten Co-Creations-Phasen

Das Semester ist in thematisch aufeinander abgestimmte Entwurfsphasen mit integrierten co-creations-Formaten gegliedert.


Lernziele:

  • Selbstbewusster Einsatz von digitalen Entwurfswerkzeugen
  • Erweiterung des eigenen Form- und Gestaltrepertoires
  • Stärkung narrativer Entwurfsstrategien
  • kritische und reflexive Position zu technologiebasierter Ästhetik
  • Analyse zur Praxis der Dinge
  • Kreativer Umgang mit Schnittstellen und Verknüpfungen zwischen Physischem und Digitalem
  • criss cross platforming – Praxis in und mit unterschiedlichen Plattformen
  • co-creation im Digitalen
  • prozessbasiertes Arbeiten, Gestalten mit offenen Enden

Extras:

  • semesterbegleitendes Theorie-Seminar und Schreibwerkstatt mit Prof. Dr. Sophia Prinz
  • Workshop und semesterbegleitende Übungen in open-source 3D Software mit Benno Brucksch
  • plattformübergreifendes Arbeiten

Entwurfsphasen:

Intro & WarmUp
Einführung in die Semesterstruktur, Briefing zur WarmUp Aufgabe

Montag 20.04. | KW 17
16:00 – 18:00 | Kick-off | Videokonferenz

Dienstag 21.04. | KW 17
10:00 – 12:00 | Präsentation WarmUp Aufgabe | Videokonferenz
13:00 – 15:00 | erste Blendersession | Online Workshop LB Benno Brucksch
16:00 – 18:00 | Theorieseminar Intro Prof. Dr. Sophia Prinz


Iconic Transformations
– Blender-Workshop

integriertes Kurzzeitprojekt in Blender für alle ProjektteilnehmerInnen
Dauer: 1 Woche
Aufgabe: Montag den 27.04. in KW 18
Präsentation:  Dienstag den 05.05. in KW 20 von 10:00 – 13:00

Cadavre Exquis – Blender-Sessions
semesterbegleitende Ko-Kreative Übungen in Blender
Dauer: 8 Wochen
Aufgabe: Montag den 11.05. in KW 20
Präsentation: Dienstag den 07.07. in KW 28 von 10:00 – 13:00


TransForm Vol. I
– Characters

1. Entwurfsphase
Dauer: 2 Wochen
Aufgabe: Dienstag den 05.05. in KW 19
Präsentation: Dienstag den 19.05. in KW 21 von 10:00 – 13:00

TransForm Vol. II – Hybrids
2. Entwurfsphase
Dauer: 3 Wochen
Aufgabe: Dienstag den 19.05. in KW 21
Präsentation: Dienstag den 09.06. in KW 24 von 10:00 – 13:00

TransForm Vol. III – Form follows Fiction & Function follows Fiction
3. Entwurfsphase
Dauer: 5 Wochen
Aufgabe: Dienstag den 09.06. in KW 24
Präsentation: Dienstag den 14.07. in KW 29 von 10:00 – 13:00