ALCHEMISTICS | SoSe 2019

Entwurfs-Projekt
ab dem 4. Semester BA und
Anpassungsstudierende MA

Exkursion zum Material-Archiv und zum Sitterwerk in der Schweiz am 6. und 7. Juni

IDK Team:
Prof. Axel Kufus
M.A. Anja Lapatsch
M.A. Annika Unger

Teilnehmer:
Valentin Bufler
Caspar Frowein
Julius Führer
Sarah Harbarth
Paulina Heinz
Gaya Salman
Tim Schröder
Angela (Yangyan) Sun
Daniel Tratter
Esmée Willemsen

ALCHEMISTICS

Neue Stofflichkeiten und ihre experimentellen Anwendungs-Szenarien.

In der Alchemie dreht sich alles um materielle Transformation und Transmutation. Lange Zeit galt die Alchemie als eine mystische Pseudowissenschaft, mit spekulativen Vorgehensweisen und unergründlichen Methoden Wissen zu sammeln – dokumentiert in Symbolen, kodierten Rezepten und Tabellen. Heute scheint die alchemistische Praxis jedoch als interdisziplinärer Vorläufer einer kreativen, vernetzten Forschung, der sich auch längst ein neues Genre im Design angeschlossen hat.

Die Dirty-Labs der Designer brodeln und ermöglichen, transdisziplinär und auch undiszipliniert zu handeln, um über die traditionellen Formen der Wissensproduktion hinaus zu lernen und Forschungskapazitäten in einer breiten Vielfalt zu verbinden.
Sie experimentieren mit hybriden Materialien (zwischen biologischen, synthetischen und virtuellen), hinterfragen die Bausteine der digitalen Revolution und erforschen die Beziehungen zwischen menschlichen und nicht-menschlichen Leben; und zeigen, dass kritische, konzeptuelle und spekulative Entwürfe bestens geeignet sind, den materiellen Diskurs zu fördern, um Modelle zu entwickeln – die hinterfragen; wie wir mit technologischer Forschung umgehen, wie wir Fortschritt ästhetisch, politisch, ökonomisch und sozial verhandeln und dies unter den komplexen ökologischen Herausforderungen behandeln.

In diesem Projekt wollen wir transdiziplinäre Praktiken und Logiken des alchemistischen Forschens hinsichtlich seiner Visionen und Potenziale, Möglichkeiten und Relevanzen experimentell untersuchen, erproben und debattieren – dies, in dem wir experimentelle, konzeptionelle, gestalterische und technische Entwicklungen von Objekten, Kollektionen, Produkten, Verfahren, Szenarien und nicht zuletzt – Kooperationen starten.